Vertigo

Referent: Prof. Matthias Beck, PhD, DO

Die Häufigkeit des Post-COVID-Syndroms (Long COVID) variiert je nach untersuchter Patientenpopulation und ist über alle Patienten hinweg mit einer Häufigkeit von bis zu 15% anzunehmen. Die Häufigkeit scheint unabhängig von vorbestehenden Komorbiditäten zu sein, allerdings können ähnliche somatische oder psychosomatische Beschwerden in der Anamnese bzw. eine hohe psychosoziale Belastung die Manifestation eines Post-COVID-Syndroms begünstigen. Erfahren Sie in diesem Webinar mehr darüber und welche konzeptionellen Ansätze die Osteopathie verfolgt.