Sonographie in der Osteopathie:

Mit der Integration der Osteopathie in die medizinische Versorgung unserer Patienten fand eine Rückbesinnung auf unsere Hände als diagnostisches Instrument und als therapeutisches Werkzeug statt. Damit ist die Berührung wieder zu einem zentralen Element der Interaktion mit dem Patient geworden.

Dieses Ausbildungsmoduls erschließt Osteopathen ein neues Handlungsfeld welches ihnen hilft die Gewebe des Körpers mit dem Schallkopf im Real Time Modus zu beobachten und in ihrem Bewegungsverhalten zu analysieren. So lernen die Finger zu sehen wie eine manuelle Behandlung des Gewebes die Funktion verändert.

Lernziele des Moduls:

Im Rahmen dieses Ausbildungsmoduls lernen die Teilnehmer Möglichkeiten kennen die Sonographie für die Untersuchung und für die Therapiekontrolle einer osteopathischen Behandlung einzusetzen. Damit wird keine Parallele zur diagnostischen oder interventionellen Anwendung anderer medizinischer Disziplinen entwickelt vielmehr eine neue Option der Untersuchung von Muskeln, Faszien, Nerven und inneren Organen möglich.

Zielgruppe des Moduls:

Das Modul ist für Osteopathen mit wenig bis keiner Erfahrung in der Sonographie ein idealer Einstieg in eine neue Dimension der Untersuchung. Für die Studierenden am AVT-College gehört dieses Modul zu den Wahlpflichtfächern des Vertiefungsstudiums bzw. in das Master-Programm.

Teilnehmerzahl:

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 16 Studenten begrenzt. Dies garantiert optimale technische Voraussetzungen und eine one-to-one Betreuung der Teilnehmer die zu einem schnellen Anstieg der Lernkurve beiträgt.

Ihre Finger können tasten -

aber wir lehren ihnen das Sehen

Wozu braucht man die Sonographie in der Osteopathie?

Anders als noch zum Beginn des letzten Jahrhunderts muss sich die Osteopathie heute mit Begriffen wie Evidenz und Reliabilität, Sensitivität und Spezifität auseinandersetzen um ihren Stellenwert in der Medizin nachhaltig zu behaupten. Dabei kann sie sich neuer Erkenntnisse der modernen Wissenschaften bedienen ohne ihre Wurzeln zu verlieren.

Die Sonographie optimiert die Untersuchung des muskuloskelettalen Systems:

Muskeln und Sehnen lassen in ihrem Bewegungsverhalten beurteilen, entzündliche Veränderungen und Restriktion des Gewebes können graduiert werden und eine Veränderung unter der Behandlung objektiv dokumentiert.

Mit der Neurosonographie wird die Untersuchung peripherer Nerven möglich:

Man erkennt Engpässe der Nerven, kann ihre Mobilität beurteilen und den Grad der Nervenschädigung objektivieren. Diese Information optimiert die Therapieplanung und bietet die Möglichkeit einer realistischen Prognose.

Die Sonographie der Blutgefäße optimiert ihre Behandlung:

Einem Paradigma von A.T. Still folgend macht die Sonographie die Behandlung der Gefäße einfacher und zielführender. Man erkennt ihren Verlauf, kann ihre Funktion einschätzen und wenn möglich gezielt therapeutisch Einfluss nehmen.

Die Sonographie ermöglicht Live Science:

Die Grundlagen- und Anwendungsforschung ist ein wichtiger Aspekt für die Integration und die Anerkennung der Osteopathie in der Medizin. Dazu benötigt man reliable Untersuchungsmethoden wie sie die Sonographie des Körpers ermöglicht.

Die Sonographie verbessert die Patientensicherheit:

Die Sonographie ersetzt weder die Palpation der Körpergewebe durch die Hände des Osteopathen noch ist sie Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie. Aber dort wo die Palpation keine ausreichende Sicherheit über den Gewebsbefund mehr zu bieten vermag kann sie eine Entscheidungshilfe für oder gegen eine Therapie sein.

Sonographie Modul A

Termin des Seminars

Kurs-Nr.:

Seminarort:

17.-19.10.2018

SONO_1_18_1

Nagold

Kursgebühren:

DVOM Mitglieder: 425,- Euro / Nichtmitglieder 445,- Euro

Fortbildungspunkte / CME-Credits: 30

Physikalische und technische Grundlagen der Sonographie

Gewebesignaturen und ihre Veränderung bei Funktionsstörungen

Sonoanatomie der oberen Extremität

Standardebenen und funktionelle sonographische Untersuchung folgender Gelenke:

Schultergelenk, Ellenbogengelenk, Handgelenk und Hand

Optimierung der osteopathischen Behandlung basierend auf den Befunden der Sonographie

Zuordnung des Moduls: Vertiefungsstudium / Wahlpflichtfach / Continuing Medical Education (CME)

Voraussetzung für die Anmeldung: Fachbereichsprüfung Parietal Osteopathie (für Studierende am AVT-College) oder abgeschlossene Osteopathieausbildung (für externe Teilnehmer).

Sonographie Modul B

Termin des Seminars

Kurs-Nr.:

Seminarort:

Termin für 2019 folgt

SONO-2-19-1

Nagold

Kursgebühren:

DVOM Mitglieder: 425,- Euro / Nichtmitglieder 445,- Euro

Fortbildungspunkte / CME-Credits: 30

Wiederholung und Ergänzung der Untersuchungsroutine aus Workshop A

Sonoanatomie der unteren Extremität

Standardebenen und funktionelle sonographische Untersuchung folgender Gelenke:

Sprunggelenk und Fuß, Kniegelenk, Hüftgelenk

Optimierung der osteopathischen Behandlung basierend auf den Befunden der Sonographie

Zuordnung des Moduls: Vertiefungsstudium / Wahlpflichtfach / Continuing Medical Education (CME)

Voraussetzung für die Anmeldung: A-Modul Sonographie in der Osteopathie

Sonographie Modul C

Termin des Seminars

Kurs-Nr.:

Seminarort:

Termin für 2019 folgt

SONO-3-19

Nagold

Kursgebühren:

DVOM Mitglieder: 425,- Euro / Nichtmitglieder 455,- Euro

Fortbildungspunkte / CME-Credits: 30

Wiederholung und Ergänzung der Untersuchungsroutine aus Workshop A und B

Sonoanatomie des Brust- und Bauchraums sowie des Kiefergelenks

Funktionelle Untersuchung der Harnblase, der Prostata, der Leber und der Gallenblase

Beurteilung der Mobilität von Diaphragma und Pleura

Untersuchung des Kiefergelenks und der Speicheldrüsen

Optimierung der osteopathischen Behandlung basierend auf den Befunden der Sonographie

Zuordnung des Moduls: Vertiefungsstudium / Wahlpflichtfach / Continuing Medical Education (CME)

Voraussetzung für die Anmeldung: B-Modul Sonographie in der Osteopathie

Sonographie Modul D

Termin des Seminars

Kurs-Nr.:

Seminarort:

Termin für 2019 folgt

SONO-4-19

Nagold

Kursgebühren:

DVOM Mitglieder: 425,- Euro / Nichtmitglieder 445,- Euro

Fortbildungspunkte / CME-Credits: 30

Klassifikation der Muskelverletzungen

Grundlagen der Doppler- und Farbdoppler-Untersuchung

Sonoanatomie des Retroperitoneums

Funktionelle sonographische Untersuchung der:

Muskulatur am Beispiel der Hamstrings, des Musculus rectus femoris und der Wadenmuskulatur, der retroperitoneale Gefäße (AAA), der Niere und des Pankreas

Optimierung der osteopathischen Behandlung basierend auf den Befunden der Sonographie

Zuordnung des Moduls: Vertiefungsstudium / Wahlpflichtfach / Continuing Medical Education (CME)

Voraussetzung für die Anmeldung: C-Modul Sonographie in der Osteopathie

Sonographie Modul E

Termin des Seminars

Kurs-Nr.:

Seminarort:

Termin für 2019 folgt

SONO-5-19

Nagold

Kursgebühren:

DVOM Mitglieder: 285,- Euro / Nichtmitglieder 305,- Euro

Fortbildungspunkte / CME-Credits: 30

Kompressionssyndrome der oberen Thoraxapertur (TOS)

Grundlagen der Neurosonographie

Sonoanatomie des Plexus brachialis und der Gefäße

Funktionelle sonographische Untersuchung des Plexus brachialis und der Gefäße, Abgrenzung vaskulärer und neurogener Symptome des TOS

Optimierung der osteopathischen Behandlung basierend auf den Befunden der Sonographie

Zuordnung des Moduls: Vertiefungsstudium / Wahlpflichtfach / Continuing Medical Education (CME)

Voraussetzung für die Anmeldung: D-Modul Sonographie in der Osteopathie

Sonographie Modul F

Termin des Seminars

Kurs-Nr.:

Seminarort:

Termin für 2019 folgt

SONO-6-19

Nagold

Kursgebühren:

DVOM Mitglieder: 425,- Euro / Nichtmitglieder 445,- Euro

Fortbildungspunkte / CME-Credits: 30

Grundlagen der Neurosonographie (Wiederholung und Ergänzung)

Sonoanatomie der Plexus und der peripheren Nerven

Funktionelle sonographische Untersuchung des Nervus axillaris (Quadri-Lateral-Space-Syndrom), Nervus medianus (Karpaltunnelsyndrom und Pronator-Logen-Syndrom), Nervus ulnaris (Kubitaltunnelsyndrom und Loge von Gyont), Nervus radialis (Supinator-Logen-Syndrom)

Optimierung der osteopathischen Behandlung basierend auf den Befunden der Sonographie

Zuordnung des Moduls: Vertiefungsstudium / Wahlpflichtfach / Continuing Medical Education (CME)

Voraussetzung für die Anmeldung: D-Modul Sonographie in der Osteopathie

Sonographie Modul G

Termin des Seminars

Kurs-Nr.:

Seminarort:

Termin für 2020 folgt

SONO-5-20

Nagold

Kursgebühren:

DVOM Mitglieder: 285,- Euro / Nichtmitglieder 305,- Euro

Fortbildungspunkte / CME-Credits: 20

Grundlagen der Dopplersonographie (Wiederholung und Ergänzung)

Sonoanatomie der hinzuführenden Arterien

Morphologische und funktionelle sonographische Untersuchung der Arteria vertebralis zum Ausschluss einer VBI, der Arteria carotis (Bestimmung des Intima-Media-Index) und einer Ausschluss von Dissektionen der hirnzuführenden Gefäße.


Zuordnung des Moduls: Vertiefungsstudium / Wahlpflichtfach / Continuing Medical Education (CME)

Voraussetzung für die Anmeldung: D-Modul Sonographie in der Osteopathie

Sonographie Modul H

Termin des Seminars

Kurs-Nr.:

Seminarort:

14.-16.10.2018

SONO-6-18

Nagold

Kursgebühren:

DVOM Mitglieder: 425,- Euro / Nichtmitglieder 445,- Euro

Fortbildungspunkte / CME-Credits: 30

Grundlagen der Neurosonographie (Wiederholung und Ergänzung)

Sonoanatomie der peripheren Nerven der unteren Extremität

Funktionelle sonographische Untersuchung des Nervus iliohygogastricus und Nervus ilioinguinalis bei Inguinalschmerz, des Nervus femoralis und des Nervus saphenus. des Nervus ischiadicus (Piriformis-Syndrom), des Nervus cutaneus femoris lateralis (Meralgia paraesthetica), sowie des Nervus fibularis (anteriores Kompartment-Syndrom) und des Nervus tibialis (Tarsaltunnel-Syndrom)

Optimierung der osteopathischen Behandlung basierend auf den Befunden der Sonographie

Zuordnung des Moduls: Vertiefungsstudium / Wahlpflichtfach / Continuing Medical Education (CME)

Voraussetzung für die Anmeldung: D-Modul Sonographie in der Osteopathie