Bildgebung für Therapeuten

  • Zielgruppe

    Osteopathen

    Physiotherapeuten

    Heilpraktiker

    Chiropraktiker

  • Kursinhalt

    Grundlagen der Bildgebung

    Röntgen

    Computertomographie

    Kernspintomographie

    Sonographie

    Fallbeispiele

  • Seminargebühr:

    285,- Euro / 2 Tage

    Bei gleichzeitiger Anmeldung zu beiden Modulen erhalten Sie 20% Rabatt auf die Seminargebühr!

  • CME-Credits

    Für jedes der beiden Module werden 20 CME-Credits vergeben

Modul:

Datum:

Kursnummer:

Modul 1:

25.-26.04.2021

BGT-1-21

Modul 2:

29.-30.09.2021

BGT-2-21

Eine Einführung in die bildgebenden Untersuchungsverfahren des Bewegungsapparates für Osteopathen, Physiotherapeuten und Heilpraktiker. Die Bildgebung, Röntgen, CT, MRT und die Sonographie, sind heute aus der Medizin - und speziell aus der Untersuchung des Bewegungsapparats - nicht mehr wegzudenken. Immer häufiger werden Sie sicherlich von Ihren Patienten um Ihre Meinung zu den bei ihnen durchgeführten Untersuchungen und den „Bildern“ gefragt.

Lassen Sie sich in diesem Modul die Grundlagen der modernen Bildgebung erklären. Lernen Sie Schritt für Schritt die Bilder zu verstehen. Mit Hilfe von Cases entwickeln Sie ein Verständnis für die Untersuchungsroutinen und können in der Zukunft die Fragen Ihrer Patienten kompetent beantworten. Auch auf spezifische Fragestellungen, welche sich im Laufe Ihrer Therapie ergeben können, werden Sie Antworten finden.

Ziele des 1. Moduls:

  • Übersicht über die verschiedenen Untersuchungsverfahren

  • Wann setzt man Röntgen, CT, MRT bzw. die Sonographie ein?

  • Lernen an Fallbeispielen

  • Wie betrachtet und analysiert man die Bilder richtig

  • Die Benutzung von DICOM-Viewer - welcher ist der Richtige für mich?

Im zweiten Modul werden die bereits erlernten Grundlagen der Analyse von konventionellem Röntgen (CR), der Kernspintomographie (MRT) sowie der Sonographie vertieft. Dabei stehen die Wiederholung der Halswirbelsäule, das Schultergelenk, das Handgelenk und der Fuß im Fokus.

Mit Hilfe von praxisorientierten Checklisten und Cases erlernen Sie die Beurteilung der Röntgenbilder und MRT-Sequenzen. Am Beispiel des Schultergelenks vertiefen Sie ihr Verständnis für eine funktionelle sonographische Untersuchung der Gelenke und können selbst die ersten Schritte der Untersuchung praktisch üben, um so ein dreidimensionales Verständnis für Struktur und Funktion zu entwickeln. Damit optimieren Sie Ihre Fähigkeit der funktionsorientierten Untersuchung und Therapie.

Ziele des 2. Moduls:

  • Wiederholung der Analyse von CR und MRT der Halswirbelsäule

  • Beurteilung der großen Gelenke (Schulter, Hand und Fuß)

  • Wann benötigt man welche Untersuchung?

  • Lernen an Fallbeispielen

  • Funktionelle sonographische Untersuchung des Schultergelenks mit praktischen Übungen